Die Ziele der Weißzucht-Charta

 

   

Das wichtigste Anliegen ist die Erhaltung der weißen Katzen, die zur Zeit durch ein mögliches Zuchtverbot gefährdet sind.

Ein nicht minder wichtiges Ziel ist es, hörende weiße Katzen zu züchten sowie mit hörenden weißen Katzen zu züchten. Es soll erreicht werden, die Taubheitsrate so weit wie möglich gegen Null zu bringen.

Zur Erreichung der Ziele wird sich in Kürze die Weißzucht-Charta als Verband gründen, um eine solide Basis zu haben, auf der man aufbauen kann.

Diese Charta wird ein vereinsübergreifender Zusammenschluß von Weißzüchtern und –liebhabern sein, der über mehrere Wege sein Hauptziel verfolgen will:

  • Wir möchten uns gemeinsam mit den Katzenzucht- verbänden und ausländischen Verbänden mit gleichen Interessen austauschen, um gemeinsam eine Korrektur des Gutachtens zur Auslegung von § 11 b zu bewirken.
  • Wir werden ein Zuchtbuch zu statistischen Zwecken führen.
  • Wir wollen Studien, wissenschaftliche und rechtliche Untersuchungen unterstützen. Es soll zum einen der Vererbungsgang der Taubheit erarbeitet werden. Zum anderen soll widerlegt werden, dass taube Katzen leiden bzw. nicht in der Lage sind, artgerecht zu leben. Sie sind ganz normale Katzen mit dem "kleinen" Unterschied, der Ihnen allerdings nicht bewusst ist! Es sind glückliche, selbstbewusste, sozial integrierte und dadurch das die anderen Sinne besonders ausgeprägt sind , auch sehr aufmerksame Katzen. Auch taube Katzen fangen Mäuse!